Verkehrsrecht-Einspruch verbindet Anwälte und Mandanten durch eine schnelle & kostenlose Prüfung!

Laut einer Studie der VUT Sachverständigengesellschaft mbH & Co. KG
waren im Zeitraum von 2007 bis 2013 bei

14.783 Fällen nur 44% (6.505 Fälle)

in Messung und Beweisführung als korrekt zu bewerten.

Wir denken das ist nur die Spitze des Eisbergs!

WhatsApp_Logo_7

01624 26 16 08

bitte keine Anrufe über die WhatsApp Nummer, nutzen Sie hierzu gerne die folgende Telefonnummer:
Tel.: +49 (0) 76 41 96 86 68 – 0

Anhörungsbogen, Bußgeldbescheid, Strafbefehl oder Zeugenfragebogen?

Wie funktioniert die Prüfung auf Verkehrsrecht-Einspruch.de per Whatsapp*?

*Mit Nutzung unseres Services sind Sie mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.
Diese können Sie hier einsehen.

Schritt 1.

Fotografieren Sie den Anhörungsbogen, Bußgeldbescheid
oder Strafbefehl mit Ihrem Smartphone

Kein Scannen nötig! Einfach fotografieren und gleich versenden.

Schritt 2.

Senden Sie die Bilder per Whatsapp an die:

01624 / 26 16 08

(am besten gleich kopieren und abspeichern)
Öffnen Sie Whatsapp.
Erstellen Sie eine neue Nachricht und geben Sie die o.g. “Handy-Hotline” ein.
Wählen Sie bequem die Dokumente aus. Nun auf senden drücken.

Schritt 3.

Sie erhalten eine Bestätigung des Eingangs

Sobald unser Sekretariat den Eingang festgestellt hat erhalten Sie eine Nachricht zurück.
Natürlich ebenfalls per Whatsapp und zu den normalen Geschäftszeiten.

Schritt 4.

Nun wird Ihr Fall geprüft!

Wir bitten um etwas Geduld…
Wir prüfen nun die Möglichkeiten und melden uns schnellstmöglich zurück. Im bestmöglichen Fall schon nach 48 Stunden.

Erfahrungsberichte unserer Mandanten

  • Ivan G. aus K.
    Ich fahre ca. 50.000 km im Jahr. Wurde beim dichten Auffahren gefilmt und erhielt die Androhung des Führerscheinentzugs. Hier wurde mir schnell und unkompliziert geholfen.
    Ivan G. aus K.
  • Martin H. aus B.
    Als ich den Bußgeldbescheid erhielt, war mir klar, da stimmt was nicht. Nie im Leben bin ich mit meinem Auto über 180 Stundenkilometer gefahren. Mein alter Civic von 92 Bj. schafft das überhaupt nicht. Der Lappen wäre weg gewesen, wenn wir nicht zeitnah Einspruch eingelegt hätten.
    Martin H. aus B.
  • Sonja S. aus L.
    ... leider in meiner "Jugend" schon mehrfach erwischt worden und nun wären die Konsequenzen nicht unerheblich. Es waren aber falsche Messwerte gemacht worden und nach zwei Bier habe ich keine 1 Promille. Wir haben gewonnen und nun gilt 0 Promille. Nochmal will ich nicht um meinen Führerschein bangen.
    Sonja S. aus L.
  • Anita U. aus M.
    Trotzdem möchte ich eine Bewertung abgeben. Die Prüfung der Dokumente war kostenlos. Leider erhielt ich eine ehrliche Absage, dass man in meinem Falle nichts unternehmen kann.
    Anita U. aus M.
*Unsere Kanzlei bietet Betroffenen eines Anhörungsbogens/Bußgeldbescheids an, diesen unverbindlich, d.h. kostenlos, zuzuschicken, damit wir eine Ersteinschätzung abgeben können.